Wir wollen, dass Pflegeeinrichtungen flächendeckend und wohnortnah für Sie zur Verfügung stehen. Im Bereich der Pflege sollen Sie selbst entscheiden dürfen, ob Sie in den eigenen vier Wänden alt werden möchten, ob Sie die Unterstützung eines Pflegedienstes in Anspruch nehmen, in einer Wohngruppe leben wollen, ein Pflegeheim vorziehen oder alternative Wohnformen bevorzugen. Hierzu wollen wir die Rahmenbedingungen für pflegende Angehörige verbessern und generationenübergreifende Wohnformen und Betreuungsnetzwerke ausbauen sowie ausreichende Kurzzeitpflegeplätze.

  • Einführung einer generalistischen Pflegeausbildung
  • Unabhängige Pflegeberatung flächendeckend ausbauen
  • Bayerische Pflegekammer einrichten
  • Ausbau von Tages- und Nachtstätten für Senioren
  • Besserer Personalschlüssel in Pflegeeinrichtungen, auch nachts

 

Das solidarische Miteinander von Jung und Alt sowie der Dialog zwischen den Generationen sind Grundvoraussetzung für das Funktionieren unserer Gesellschaft. Wir wollen erreichen, dass die Älteren unter uns auch künftig ein selbstbestimmtes Leben führen können. Altersarmut und soziale Vereinsamung wollen wir bekämpfen. Die immer noch bestehenden Barrieren im öffentlichen Raum für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen müssen zügig abgebaut werden. „Wohnen für Hilfe“ muss gestärkt werden.

  • Herausnahme versicherungsfremder Leistungen aus dem Rentensystem
  • Mütterrente: Volle Anrechnung von vor 1992 geborenen Kindern
  • Rentenniveau erhalten und steuerfinanziert wieder auf 55 Prozent steigern
  • Rentenversicherungsbeiträge von maximal 20 Prozent
  • Abschlagsfreier Renteneintritt nach 40 Beitragsjahren
  • Ausbau von Mehrgenerationenhäusern
  • Generationenfreundliches Einkaufen fördern und unterstützen
  • Rentengerechtigkeit für deutsche Spätaussiedler